Wer schön sein will, muss leiden....

Wer schön sein will, muss leiden! Das gilt unter anderem auch für einen Blog.

Was mit ein bisserl Schreiberei begann, ist doch mittlerweile ganz schön groß geworden. Und man entdeckt mehr! Andere Blogs mit tollem Aussehen, welches man sich für seinen Blog auch wünscht.

Man bastelt stundenlang am Layout, und ist dann doch immer noch nicht zufrieden, und ärgert sich über die beschränkten Gestaltungsmöglichkeiten.

Also schaut man sich weiter um, und informiert sich, auf welche Plattform man sich am Besten verlegen könnte, um mehr Freiheiten zu haben.

Ich habe dann WordPress für mich entdeckt, aber musste fest stellen, dass das Paket welches ich bevorzugen würde, mir einfach zu teuer ist, und es nicht in den Familien-Geldbeutel passt.
Da WordPress aber ein kostenfreies Programm ist, welches man auch auf einem eigenen Server hosten kann, fragte ich kurzerhand bei einem guten Freund an, ob ich mich bei seinem Server einmieten könne, und somit schrumpfte der jährliche Betrag plötzlich auf 1/7 dessen, was ich sonst hätte zahlen müssen.

Nachteil der Geschichte: man muss alles selbst erarbeiten, einstellen, und ohne passende Kenntnisse ist man ganz schnell aufgeschmissen. Man muss unter über 1400 Vorlagen eine passende finden, die man auf seine Wünsche abändern kann, Addons und Tools finden die einem gefallen, und dem Blog das 'Wunschoutfit' und die richtige Funktionalität verpassen.

Und wo wir dann schon dabei sind bei 'Isa's Welt goes professional' , bestellen wir neue Flyer... natürlich die kostenfreien, für die man nur Versand zahlt, damit auch das den Geldbeutel schont.

Was jetzt fehlt ist immer noch die richtige Ausrüstung für Fotos, wie zB eine Lightbox, passende Hintergründe, ein Stativ, denn wir wollen irgendwann ja auch mal für euch ein Video drehen, sowie viel Dekoartikel für die Fotos vom Stoff, über Teller und Tortenplatten bis hin zur Kerze.

Man glaubt eigentlich garnicht, wieviel Hintergrundarbeit in so einem Blog steckt, und wieviele Stunden es frisst alles neu zu gestalten, um für die Leser ein visueller Leckerbissen zu werden.

Wenn ihr euch also fragt, wo ich grad ständig stecke: Mit der Nase mitten in der Arbeit!

Ich hoff ich hab bald alles fertig, und kann endlich wieder zum Alltag übergehen....

Bis dahin, Grüßle aus der Blog-Werkstube... eure Isa