Der Dienstags-Report ... endlich mal wieder!

Mit dem Leitspruch 'Ja wir ha'm doch keine Zeit! ' ging es ja lang genug bei mir einher, heute nehm ich mir die Zeit endlich einfach mal wieder.
Es ist toll wenn der Blog läuft, und man viele neue tolle Sachen zum Testen bekommt. Leider litt dabei die persönliche Seite unseres Blogs doch derbe darunter.

Also dachte ich mir, ich bringe euch heute mal auf den neuesten Stand.

Wir hatten ja seit Anfang Juni echt nur Pleiten, Pech und Pannen. Zuerst war mein Rechner für fast 3 Wochen außer Gefecht, dann kamen die Geburtstage von den 3 großen Kids, sowie die Taufe der beiden Jüngsten.

Phil hat das ganze Spektakel natürlich verpennt, und Lukas hat sich bei unserer Pfarrerin beschwert, das nicht nur sein Kopf sondern auch seine Hände nass wurden! :D



Danach sollte es wieder ruhiger zugehen, aber weiter her geholt war die Hoffnung, denn es kamen noch der Kliniktermin von Lukas dazwischen samt einiger Rennerei vorher für alle nötigen Unterlagen.
Als ich dann gen Ende letzter Woche dachte: Oh toll, jetzt kannst du alle liegen gebliebenen Berichte endlich aufholen und den Blog auf Vordermann bringen, fiel doch glatt wegen der Sturmschäden die Internetleitung flach, und funktioniert auch erst seit heute wieder.

Mist nur, dass Phil mich mit einer unschönen Erkältung angesteckt hat, die derbe auf Neben- und Stirnhöhlen drückt, und mein Kreislauf täglich Jojo spielt.

Wie auch immer, ich will nicht jammern, es gab auch durchaus positive Dinge zu Verzeichnen. Zum einen sind bald Ferien. Dann herrscht zwar zu Hause wieder das absolute Chaos, aber ich habe sonst keine großartigen Termine nach denen ich mich richten muss, und kann mir meine Zeit endlich mal wieder halbwegs frei einteilen.
Desweiteren ist Lukas Therapieverlauf endlich in die Gänge gebracht, sprich: wir warten auf den Anruf der Klinik für Kommunikation, damit wir einrücken dürfen.
Das sind 5 Wochen Intensivtherapie in 3 Blöcken. Die erste Woche hauptsächlich Diagnosen, Testungen etc.
Dann 2 Wochen Pause, danach für 2 Wochen in die Klinik, immer von Montags bis Freitags. Ohne Mama.
Ich glaub ich hab mehr Panik davor als Lukas.
Nach den 2 Wochen folgt ein Monat Pause, dann wieder 2 Wochen. Und je nachdem wir 'lern- und aufnahmefähig' er ist, wiederholt sich das ganze Prozedere nach 6 Monaten wieder.
Laut Aussage der Ärztin kann er wenn er gut ist 1-11/2 Jahre Sprachrückstand in den ersten 5 Wochen aufholen. Wenn er Lernschwierigkeiten haben sollte, vielleicht nur ein halbes Jahr. Dann müssten wir mit einem 2ten oder 3ten Aufenthalt fest rechnen.
Lukas freut sich auf die Klinik, und hat seinen tollen neuen Koffer, den er von Oma extra dafür zum Geburtstag bekommen hat, bestimmt schon 10 mal ein- und wieder ausgepackt.



Die Kuscheldecke wurde auch schon eingekuschelt damit sie nach zu Hause riecht, und dank Cloud B hat er jetzt noch einen Kuschelfreund bekommen, der ihn bei seinem Aufenthalt begleiten wird.


Vorausgesetzt er hat ihn nicht kaputt geknuddelt bis dahin :D

So, jetzt solltet ihr für's Erste mal wieder im Bilde sein, was bei uns so alles los war. Am Samstag fahren wir auf einen Mittelaltermarkt, darüber werden wir euch dann ausführlich berichten, denn wir treffen dort Freunde die dort ihr Lager aufgeschlagen haben und aktiv am Markt mitwirken! Da freuen wir uns schon eine ganze Weile drauf <3
Ich setz mich heute noch an weitere Berichte, und hoffe noch ein wenig von meinem Arbeitspensum zu schaffen.

Liebe Grüße, eure Isa

Labels: , , ,