Rezept: Putensteak Curry mit gemischtem Salat auf Joghurt-Dressing


Hier unser Essen des gestrigen Abends:

Die Putensteaks am Tag vorher oder am Morgen in eine Marinade aus ein wenig Öl, Curry und Vegeta einlegen.
So bleiben sie beim Braten schön saftig, und man muss der Pfanne kein weiteres Öl mehr zugeben.

Für den Salat habe ich diesmal benutzt:

2 Salatherzen
eine Hand voll Feldsalat
3 Tomaten
1/2 Gurke
4 gekochte Eier
ein paar Scheiben mittelalter Gouda

Für das Dressing:

2 kleine Becher Naturjoghurt
Saft einer ganzen Zitrone
2 EL Öl
frisch gemahlenen bunten Pfeffer ( kleine Einweg Gewürzmühlen gibt es bei Lidl)
Vegeta

Selbst Lukas, der nicht alles isst was auf den Tisch kommt, war begeistert. Beim abschmecken der Soße nicht wundern, wenn sie zunächst sehr säuerlich schmeckt, das gibt sich sobald die Eier mit dran sind.

Und denkt immer dran, Low Carb heißt nicht No Carb ... solange die Bestandteile schnell verdaulich sind, und ihr mehr Kalorien verbrennt als ihr zu euch nehmt, sind auch geringe Mengen an Kohlehydraten erlaubt, selbst am Abend.

Ich hoffe ich konnte euch damit eine weitere Anregung geben! Uns hat es jedenfalls geschmeckt :)

Labels: , , ,