Rezept: Schichtkraut - Die Alternative wenn Kohlrouladen für eine Großfamilie zu zeitaufwendig sind :)

Wenn meine Familie eins liebt, dann sind es Kohlrouladen. Aber dafür fehlt oft die Zeit. ALso machen wir die schnellere Variante: Schichtkraut! Genauso lecker, nur schneller zubereitet.

Da wir ja 6 Personen sind, brauche ich natürlich weitaus mehr Zutaten als eine 3-4 köpfige Familie. Ihr könnt dann einfach eine kleinere Auflaufform nehmen und die Mengen halbieren, dann passt das :)

Man nehme einen großen Weißkohl, halbiere ihn, Strunk rausschneiden, und dann in Salzwasser kochen bis man die Blätter gut voneinander lösen kann und sie weich genug sind um sie in die Form zu drücken.


Ich verteile dann die erste Hälfte Kohl auf dem Boden, währen die zweite Hälfte am Abkochen ist.




Dann 1 Kilo Hackfleisch, 2 Eier, 2-3 in Milch eingeweichte Brötchen, Salz, Pfeffer, Paprika 2-3 Zwiebeln klein gehackt, und wer es mag noch einen kleinen Schuss Senf dazu mischen, bis es eine gut zu verstreichende Masse ist.








Dann die Hackfleischmasse gleichmäßig auf der ersten Kohlschicht verteilen.











Dann die 2 Kohlhälfte darüber verteilen.












Ich nehme dann einen Teil des Kohl-Sud ab in einen kleinen Topf und gebe Instant-Gemüsebrühe dazu. Diese gieße ich dann über das Schichtkaraut, das gibt zusätzliche Würze!








Mit Alufolie abdecken, und bei 200° C ca 1-1,5 Std im Backofen lassen. Wer sich unsicher ist, kann auch gerne mal zwischen drin die Folie lüften. Wenn das Kraut anfängt braun zu werden sollte es durch sein. Ich muss es bei meinem Umluftherd immer 1,5 Std drin lassen bei dieser Menge.







Aus dem restlichen Sud vom Kohl mache ich eine dunkle Bratensoße, und koche immer Kartoffeln dazu. Fertig ist die Hausmannskost die alle lieben! <3

Labels: , , , , ,