Produkttest: Fisher Price - Rainforest de luxe Activity Krabbeldecke mit Spielbogen

Da wir bisher nur eine große Krabbeldecke ohne Spielbogen hatten, machten wir uns auf den Weg durch die Welt der Internet-Shops auf der Suche nach einer Spieledecke, bei der unser Kleiner auch was zu gucken hat. Denn wer beim vierten Kind nicht weiß, wie entspannt ein beschäftigtes Baby ist, wenn man den Haushalt schmeißen muss, der wird es auch nicht mehr lernen! :D

Ich wollte eine bunte Decke mit vielen Farben und Mustern, da ich ja weiß, daß genau das alle Babys anspricht.
Leider ist der Großteil der angebotenen Spieledecken in der Hinsicht laaaaaaaaangweilig. Blasse Farben mit nur 3 Bärchen oder Ähnlichem dran, nix zu entdecken und einfach nur schnöde. Klar, einige davon sind echt preiswert, aber was nutzt mir die Geldersparnis, wenn sich das Baby nach 3 Minuten langweilt und wieder losquäkt, und der Lernfaktor gleich null ist? Genau, nämlich 'nüscht'!




Mir sprang sofort die Decke 'Rainforest' von Fisher Price ins Auge, schon allein wegen der riesigen Giraffe. Sie sah freundlich aus, war bunt, und wurde auch noch mit 20 Minuten Musik-Laufzeit beworben. Perfekt!
Da wir nicht warten wollten unserem Würmchen die Decke zu gönnen, haben wir natürlich einen weitaus höheren Preis direkt vor Ort bei Rofu Kinderland gezahlt, als bei unseren Lieblings-Onlineshops. Aber wenn Papa was für sich oder die Kids will, dann will er es JETZT! :D

Also wurde die Decke für einen satte 25-30 Euro teureren Preis einfach eingepackt. Bei Sachen für uns Erwachsene wär ich stinkig gewesen, aber bei den Kids sag ich da auch nix, dann ist das halt mal so. In der Hinsicht sind wir bekloppt! :)

Inhalt des Paketes:

- Spieldecke mit Spielbogen
- Sound- & Leuchtfunktion
- 20 Minuten Musik, Naturgeräusche und Lichter
- 4 Melodien auswählbar, angenehme Regenwaldgeräusche
- Lautstärke regulierbar
- Maße der Decke: 75 x 90 cm
- Material: 100% Polyester
- Pflegehinweise: Decke maschinenwaschbar im Schonwaschgang
- Bögen rasten beim Aufbau in den Ecken der Decke ein
Spieltiere am Spielbogen und ihre Funktionen:
- Affe aus Plüsch
- Giraffe mit Spiegel
- Vogel mit Klingelgeräusch
- Elefant mit Rassel
- Papagei mit Dreh-Spielteil
- Schmetterlingsmobile
- Drehkugel mit Rasselperlen
Batteriebedarf:
Es werden 3 C-Batterien (LR14) benötigt. Diese sind nicht im Lieferumfang enthalten.



Funktionen und Beschaffenheit:
Es können Musik oder Regenwaldgeräusche (oder beides im Wechsel) ausgewählt werden, die bis zu 20 Minuten lang spielen.
Viele interessante Tiere mit unterschiedlichen Funktionen wecken die Neugier und regen zum Greifen an, Lichter und Geräusche fordern Aufmerksamkeit. Unter dem Knisterblatt versteckt sich zB. ein kleiner Käfer, und so haben die Kleinen einiges zu entdecken auch wenn sie schon größer sind.
Die Decke ist ca. 75 x 90 cm groß und kann problemlos im Schonwaschgang gereinigt werden. Da Junior 'sabbert' durch das Zahnen, ist alles schnell mal feucht abgewischt udn genauso schnell wieder trocken.
Leider ist sie sehr dünn ausgefallen, deshalb haben wir eine dickere Krabbeldecke untergelegt, wie ihr auch auf dem Bild sehen könnt, vor allem aber auch weil die Decke für unser 'Riesenbaby' schon recht knapp ist.

Die Musik, welche in 3 Stufen und auch in der Lautstärke verstellt werden kann, gefällt uns sehr gut. Sie geht einem nicht auf die Nerven, wie bei anderem Spielzeug. Zitat Simon: 'Die Musik wirkt auch bei mir einschläfernd!'
Der Spielbogen ist schnell aufgebaut und sehr stabil. Man muss nur die 2 Bogenteile zusammen stecken, das Mobile von unten anstecken, Batterien ins Fach unter der Giraffe packen, und die 4 Enden des Bogens durch vorgesehene Schlitze an den Ecken der Decke durch stecken, fertig! 

Die Decke kann man mit kurzen Handgriffen auch wieder vom Bogen lösen um sie zu waschen. 
Das Batteriefach ist unter der Giraffe sehr gut versteckt, aber für einen Tausch der Batterien für Erwachsene einfach zu erreichen indem man den Stoff der Giraffe einfach hochzieht.
Die Decke ist waschbar und weich, aber auch leider etwas glatt durch das Polyester.
Dementsprechen fallen Krabbelversuche dann etwas schwieriger aus, was bei den Babys dann eveeeeeeeentuell doch zu kleinen Wutanfällen führen könnte.

Die Spielzeuge kann man individuell aufhängen, und wir haben die ersten beiden Tage immer wieder umgehängt und ausprobiert, wie es speziell für unseren Wurm am Besten ist.
Da mehr Schlaufen vorhanden sind als Tiere, konnten wir weitere Lieblingsspielzeuge mit Ring ebenso befestigen.

Die Decke steht jetzt 2 Wochen, und immer noch mit dem ersten Satz Batterien, und die Musik samt Licht läuft bei uns oft. Also doch kein Energiefresser.

Direkt am Anfang war Junior noch etwas irritert von der Musik-Farbwechsel-Kombi, und fing schnell an zu knietschen und war überfordert, aber nur die ersten Male. Seitdem liebt er die Decke.




Das Einzige was ihn nervt: er kann sich seit ein paar Tagen herum rollen. Und wenn er einmal zuviel rollt, hängt er quer vor einem Bogenfuß und kommt nicht mehr weiter. Den Zornschädel solltet ihr mal sehen, den er dann bekommt.




Im Moment liebt er die Elefantenrassel am meisten, und ist total verzückt. Auch hat er schon rausgefunden, das wenn er die Füße hebt, er die Teile ja auch zum Bewegen bringt.

Fazit: Kind glücklich - wir natürlich dann auch! Absolut empfehlenswert!


Labels: , , , , , , , , , ,