Produkttest: Lancôme - La vie est belle

Lancôme - La vie est belle

Produkttest-Bericht



Durch die Online-Parfümerie Flaconi bekam ich die Möglichkeit, für euch den neuen Lancôme Duft 'La vie est belle' zu testen. Als die E-Mail ankam hab ich mich gefreut wie ein kleines Kind, und besonders, als das Paket schon 2 Tage danach bei mir eintraf. Das muss man Flaconi lassen, sie sind verdammt fix!

Was ich auch sehr toll fand, die Art und Weise der Verpackung, man fühlt sich beim Öffnen als würde man zu Weihnachten beschenkt. Hier hab ich mal zwei Bilder davon für euch:




Zur Verpackung: Die Front ist leicht angerauht mit einem tollen Glitzereffekt, eingerahmt von einem zarten Streifen der in Regenbogenfarben irisiert, und sieht dadurch sehr edel aus. Ich habe versucht dieses Glitzern für euch auf einem Bild fest zu halten, ich hoffe man kann es erkennen:


Was ich an der Verpackung auch sehr besonders und originell fand, war die Blindenschrift auf der Seite. Man sieht, das sich da endlich mal jemand Gedanken gemacht hat, andererseits rage ich mich wie ein Blinder darauf kommen soll die Seite anzufassen, wenn der Duft im Regal steht und noch von der Plastikverpackung überzogen ist?! Also nur wirklich sinnvoll wenn die Packung in der Parfümerie offen steht ohne Klarsichthülle. Hier ein Bild dazu:


Die Optik des Flacons wirkt eher Massiv mit dem schweren Boden, allerdings schimmert der Duft selbst sehr schön durch die geschwungene Glasform, und das Ganze bekommt einzig durch die Tüllschleife ein wenig Leichtigkeit. Was mir persönlich ein wenig fehlt, ist der Schriftzug auf der Flasche. Denn gerade wenn jemand in meinem Bad mal meine Düfte durch schnuppert, muss er die Augen sehr genau anstrengen, um den kleinen runden Aufkleber am Boden lesen zu können, um zu wissen welcher Duft sich denn in der Flasche befindet. 
Noch ein Manko: Dadurch das die Flasche sehr schwer ist, ist sie nicht unbedingt Handtaschentauglich, und auch der kleine eckige Plastikverschluss sitzt nicht so fest wie ich mir das wünsche, wenn ich unterwegs bin. Also eher ein Duft für das Regal zu Hause, und nicht unbedingt als Dauerbegleiter.

Dann kommen wir mal zum Duft....

Natürlich habe ich mir die Ingrdienzen durchgelesen, aber von zB einer Birne konnte ich nicht wirklich etwas riechen, und auch die Orange hat sich hinter einem sehr sehr süßen Duft versteckt, der an Karamell erinnert, und nicht wirklich an schwarze Johannisbeeren. Durch das Patchouli und Vanille wird es sehr pudrig, und auch in meinen Geruchsnerven sehr schwer. Das passt zwar in den Herbst und den Winter, aber in der warmen Jahreszeit würde mich die Süße Schwere des Parfums um den Verstand bringen.
Beim ersten Aufsprühen dachte ich nur: Autsch, ist das heftig - das haut einen aus den Socken!

Klar, beim Namen Lancôme kommen einen automatisch süßliche schwere Düfte in den Kopf wie zB. Trésor, aber ich hatte mir beim Namen 'La vie est belle' etwas leichteres erhofft, zumal im Video-Clip die Ketten gesprengt werden... ich habe eher das Gefühl das man duch die süße Schwere welche angelegt bekommt.
Was ich aber sofort wusste als ich ihn das erste Mal benutzte: DER Duft ist was für meine Mutter! 
Sie meinte direkt: 'Du ziehst aber eine gute Duftwolke hinter dir her'.
Man siehe also, Geschmäcker sind doch sehr verschieden. Ich will den Duft nicht schlecht reden, aber er ist nicht mein Geschmack, und er riecht eben meiner Meinung nach anders als beschrieben. Wer pudrig süße Düfte mag, die schwer anmuten, der sollte sich auf jeden Fall 'La vie est belle' anschauen und mal Probe schnuppern. Man sollte sich aber nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen. 
Der Duft brauch eine Weile um sich zu entfalten, und dann kommen sogar ein paar blumige Noten durch den süßen Zuckerwatte-Geruch, aber immer noch zu denzent im Hintergrund.

Ich hatte den Duft vorher noch nie getestet, aber als ich ihn dann an mir hatte kam mir nur der Gedanke: Den kennst du! Den hast du schon oft an anderen Gerochen. Mir ist er zu Mainstream, denn ich mag Düfte die sich mir anpassen und zwar konstant in der Nase sind, aber nicht aufdringlich, und die nicht unbedingt jeder trägt.
Zur Haltbarkeit ist noch zu sagen: Der Duft bleibt sehr lange auf der Haut, und mein Top das ich damit besprüht hatte, riecht heute nach 2 Tagen immer noch. Allerdings sollte man sehr sparsam damit umgehen, und nur einen, maximal 2 Pumpstöße verwenden, da es einen sonst umhaut, und es auch sonst zu lange dauert bis der Alkohol-Duft, der zu Beginn recht starkt ist, verfliegt.

Ich hoffe ich konnte euch den Duft aus meiner Sicht ausreichend beschreiben, sollten noch Fragen offen sein, einfach raus damit.

PS.: Ich werde den Duft an meine Mutter weiter geben, denn ich denke sie hat weitaus mehr Freude damit als ich, und somit ist doch noch jemand glücklich gemacht worden :)



Labels: , , , , , ,